Riester-Rentenversicherung

Riester Rente Verbraucherfachportal mit Testsiegern im Vergleich

FAQ

Wie sehen die Steuervorteile bei der Reister Rente konkret aus?

Welche Steuervorteile gibt es von staatlicher Seite?

Riester-Sparer haben die Möglichkeit, den gesamten Beitrag für die Riester-Rente (Eigenbeitrag zuzüglich aller Zulagen) von der Steuer durch Sonderausgaben bzw. dem so genannten Sonderausgabenabzug abzusetzen. Auf der Einkommensteuererklärung wird das mit der neuen Anlage „AV-Altersvorsorge“ deklariert. Die absetzbaren Beiträge sind begrenzt – seit 2008 liegt diese Höchstgrenze bei 2.100,-- €.

Die während der Sparzeit anfallenden Guthabenzinsen und Kapitalerträge bleiben steuerfrei. Wenn die Steuererklärung dann beim Finanzamt einlangt, wird vom Amt automatisch eine „Günstigerprüfung“ durchgeführt. Sollte die Steuerersparnis höher sein als die Summe der gewährten Zulagen, wird eine Steuerrückerstattung gewährt. Die Sparzulagen werden direkt auf den Riester-Vertrag überwiesen, das Guthaben vom Finanzamt aber dem Girokonto des Anlegers gutgeschrieben. Auch dieses Guthaben könnte mittels Sonderzahlung der Riester-Rente zugeführt werden. Das geht aber nicht bei jedem Vertrag und es kann auch sein, dass dafür zusätzliche Gebühren anfallen.

Individuelle Steuerberechnung und mehr zum Thema Steuern

Zurück zu den Fragen und Antworten

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich