Riester-Rentenversicherung

Riester Rente Verbraucherfachportal mit Testsiegern im Vergleich

Riester Bausparen

Viele Bausparkassen bieten Riester Bausparer an. Bei diesen Bausparverträgen mit Riesterförderung profitiert der Kunde quasi doppelt. Einen Riester Bausparvertrag kann man bei vielen Banken und Bausparkassen abschließen. Wir vergleichen die Riester Bauspartarife unabhängig.

So geht es schneller ins Eigenheim - Riester Bausparverträge

Bereits 2008 kam das neue Eigenheimrentengesetz, besser bekannt als „Wohn-Riester“ und damit auch das Riester Bausparen. Dieses wird ebenso staatlich gefördert wie es bei einem herkömmlichen Riester Vertrag der Fall ist. Riester Bausparverträge lohnen sich besonders für die Familien, die ein Eigenheim für eigene Wohnzwecke und als Altersvorsorge kaufen oder bauen wollen. Durch das Riester Bausparen ist schnell eine Ersparnis von mehreren tausend Euro möglich.

Riester Bausparen - so funktioniert es

Das Prinzip vom Riester Bausparen ist dem herkömmlichen Bausparvertrag gleich. Allerdings fließen die Beiträge des Vertragsinhabers und die staatliche Riester Förderung nicht in eine Rentenversicherung, sondern in einen Riester Bausparvertrag. Beim Riester Bausparen ist die staatliche Förderung ebenso hoch wie bei der Riesterrente. Hinzu kommt allerdings noch die Förderung durch die Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage im Rahmen der geltenden Einkommensgrenzen.

Nach dem Ende der Ansparzeit, ist der Riester Bausparvertrag zuteilungsreif. Dann kann das durch das Riester Bausparen angesparte Kapital genutzt werden und es kann ein zinsgünstiges Bauspardarlehen in Anspruch genommen werden.

In der Praxis gestaltet es sich meist so, dass der Sparer rund 50 Prozent der Bausparsumme anspart und den Rest als Darlehen in Anspruch nimmt. Es sind beim Riester Bausparen, wie beim herkömmlichen Bausparvertrag auch andere Verhältnisse möglich.

Weitere Besonderheiten beim Riester Bausparen

Eine weitere Besonderheit beim Riester Bausparen ist es, dass die Tilgung des Bauspardarlehens auch gefördert wird. So gelten hierbei die zu zahlenden Raten praktisch als Riester Beiträge. Zudem gibt es die sog. nachgelagerte Besteuerung. Dies bedeutet, dass die Abwicklung des Riester Bausparens über ein fiktives Wohnförderkonto läuft. Dieses wird in der Ansparphase mit 2 Prozent verzinst. Das so entstehende fiktive Guthaben ist die Berechnungsgrundlage für die nachgelagerte Besteuerung in der Rentenphase. Der Vertragsinhaber kann dann mit Rentenbeginn entscheiden, ob die auf 25 Jahre hoch gerechnete Steuerschuld sofort bezahlt werden soll oder nicht. Wer die Summe sofort begleicht, bekommt einen Rabatt von 30 Prozent.

Vorteile beim Riester Bausparen auf einen Blick

Im Vergleich zu vielen anderen Finanzierungsmöglichkeiten auf dem Weg zum Eigenheim ist das Riester Bausparen mit zahlreichen Vorteilen verbunden.

Die Vorteile im Einzelnen:

  • jährliche Grundzulage vom Staat in Höhe von 154 Euro plus Kinderzulage von 185 Euro,

  • attraktive Finanzierungsmöglichkeit auch für Eheleute mit nur einem Förderberechtigten,

  • steuerliche Förderung in Form eines Sonderausgabenabzugs bis 2.100 Euro pro Jahr,

  • staatliche Förderung in der Ansparphase und in der Tilgungsphase,

  • Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage möglich.

Jetzt einen Vergleich der Riester Bausparverträge anfordern. Wir vergleichen zahlreiche Anbieter von Bauspartarifen mit Riesterförderung. Testen Sie uns!